Andacht zum mitnehmen, in der Familie, zu zweit, alleine, zu Hause .

Macht mit, es ist ganz einfach: Eine Tasse Tee, eine Kerze vielleicht. Macht es euch bequem und feiert gemeinsam Hausgottesdienst.

Nehmt euch Zeit, setzt euch zusammen, oder feiert diese Andacht für euch alleine – verbunden mit anderen in unserer Stadt.

Wir feiern unsere Andacht in Gottes Namen.
Du bist der Gott, der uns ansieht.
Du bist der Gott, der uns hilft.

Amen

Da berühren sich Himmel und Erde

Wo Menschen sich vergessen, / Die Wege verlassen, / Und neu beginnen, / Ganz neu,
Da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
Da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.

Wo Menschen sich verschenken, / Die Liebe bedenken, / Und neu beginnen, / Ganz neu,
Da berühren sich …

Wo Mensch sich verbünden, / den Hass überwinden, / und neu Beginnen, ganz neu,
Da berühren sich …

Lasst uns andere mit ins Gebet nehmen

Hab dank, Gott, für die Momente, in denen mir völlig unerwartet das Leben entgegen kommt, Augenblicke, in denen ich die Welt umarmen möchte, auch für Zeiten, in denen mir die Last des Lebens seine Kostbarkeit vor Augen malt. Hilf, uns heute das JETZT zu leben und es nicht auf morgen zu verschieben. Lass uns alle wach bleiben, aufmerksam und konzentriert, wenn andere uns in diesem Moment brauchen. Schärfe uns die Sinne und schenk uns einen ausgeschlafenen Geist, damit wir die Not unseres Nachbarn erkennen. Für alle Verantwortlichen in Politik, Wissenschaft und Medizin bitten wir dich um einen klugen Kopf, damit ihre Fantasie und Pfiffigkeit, Besonnenheit und Kreativität das Leid anderer lindern. Uns allen nimm die Angst vor Weite und lock uns, einen Schritt weiter zu gehen, als uns möglich erscheint.

Vor dir öffnen wir unser Herz, dass Schweres und Leichtes sich Luft machen kann. Darum beten wir gemeinsam:

Unser Vater im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.
Amen.

Wir schließen mit Gottes Segen

Gott gebe dir für jeden Sturm einen Regenbogen,
für jede Träne ein Lachen,
für jede Sorge eine Aussicht und eine Hilfe in jeder Schwierigkeit.

Für jedes Problem, das das Leben schickt, – einen Freund, es zu teilen,
für jeden Seufzer ein schönes Lied und eine Antwort auf jedes Gebet.
Amen

zurrück zur Website